info@hcm-junior.it | 

IT
Hockey Club Meran/o
main sponsor

Jugendreport N°18

Jugendreport N° 18 Februar März 2017

U19
05.03.2017 Torino Bulls – HCM Junior (0:0 , 0:4 , 0:4)
Eine gute Leistung nach den letzten 2 unglücklichen Niederlagen. Auch wegen einer neu wachsenden Form haben unsere Adler nur in der Anfangsphase ein Problem. Viele Chanchen alle auf den Goalie. Im zweiten Drittel dann,nach dem ersten Tor bricht der Damm und unsere Jungs siegen klar gegen die Bulls.
Jetzt kommt Mailand in die Maranarena, die Mannschaft die uns zu Hause die 3 Punkte abgeluchst hat. Aufgepasst !  

U16
18.02.2017 HCM Junior- vs Pergine Sapiens 1:6 (1:1, 0:1,0:4)
Unsere Adler starteten gut ins Spiel, waren immer vor dem Gegner am Puck und kreierten einige gute Chancen, aber es dauerte bis 11:19 als wir mit einer schnellen Aktion aus dem Verteidigungsdrittel mit einem schönen Tor verdient in Führung gingen.
Unglücklicherweise konnte Pergine 26 Sekunden vor Drittelende noch ausgleichen.
Eine Strafe gleich zu Beginn des 2. Abschnittes und ein anschließendes Tor brachte die Führung für die Gäste.
Unser HCM versuchte zurück ins Spiel zu finden konnte aber nichts Nennenswerte produzieren und man sah eine gewisse Frustration und Ungeduld, nachdem man einige Spiele hintereinander verloren hatte. Harte Arbeit und disziplinierte Defensivarbeit war einfach nicht mehr vorhanden.
Das führte zu vielen Strafen und das Spiel glitt in der Folge bis zum Schluss immer mehr aus der Hand.

U16
25.02.2017 HCM Junior- Asiago Junior 1:7 (0:2, 0:3, 1:2)
Das Resultat spiegelt den Spielverlauf nicht wirklich wider.
Unser Adler hatten zahlreiche Schüsse aufs Tor, gute Chancen und zeigten in der Offensive Kreativität und Talent. Wenn man natürlich 7 Tore bekommt, muss man die Verteidigung in Frage stellen. Gegen eine Mannschaft wie Asiago musst du in beiden Zonen fokussiert spielen, sonst wird man bestraft. Und genau das ist unseren Jungadlern passiert!

U16
04/03/2017 JT Ora/Egna U16- HCM Junior 7:4 (0:2, 7:0, 0:2)
Bei unserem HCM waren keine Zeichen von übertriebenem Respekt gegen den Tabellenführer zu sehen. Kämpfen, immer zuerst am Puck sein und hart zu spielen war das Rezept. So gingen unsere Adler verdient mit 2:0 in Führung auch wenn Auer/Neumarkt im 2. Drittel die Führung und zunehmend auch das Kommando übernahm.
Auch wenn eine Playoff-Teilnahme unsererseits nicht mehr möglich war, konnte man keine Resignation und kein Aufgeben bei unseren Jungs erkennen. Die Burschen zeigten Stolz und gewannen wiederum das dritte Drittel. Ein Spiel voller Emotionen zeigte, dass unsere U16 Spieler sich um ihre Mannschaftskameraden kümmern und ihr Teamdress mit Respekt tragen, was sehr wichtig und wertvoll ist.

U14 
19.02.2017 HCM Junior- SV Kaltern 5-4 (2-0, 0-3, 3-1)
Den Tabellennachbarn aus Kaltern erwartete die Mannschaft mit viel Spannung und von Beginn weg sah man den Willen bei unseren Jungadlern punkten zu wollen.
Ein offener Schlagabtausch heizte die Gemüter an, einige unnötige Fouls waren die Folge und die Mannschaft stand 60 Minuten hindurch unter Strom.
Am Ende stehen 3 verdiente Punkte nach einem durchwachsenen  Eishockeyspiel. Viele Fehlpässe aber auch einige sehenswerte Aktionen unserer Mannschaft brachte den ersehnten Sieg nach 3 Niederlagen in Folge.
Nun hat man Kaltern in der Tabelle dank der besseren Ausbeute in den direkten Begegnungen überholt und jetzt warten die Pusterer Jungwölfe, gegen die man auswärts in der ersten Masterround-Begegnung sang und klanglos unterging. Der Fokus ist auf Sieg eingestellt und wir werden alles Nötige unternehmen um vorbereitet zu sein!

U14
26.02.2017 HCM Junior- HC Pustertal Juniors 4-6 (1-1, 2-3, 1-2)
Achterbahnfahrt endete unglücklich!
Unsere Adler waren am vergangen Sonntag auf Wiedergutmachung aus, hatte man im Pustertal das erste Spiel ja glatt mit 1:7 verloren. Man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, nicht gekämpft zu haben trotzdem war das ganze Spiel eine einzige Achterbahn mit sehr guten Aktionen und haarsträubenden Fehlern. Die Torhüter machten einen guten Job, wurden aber des Öfteren im Stich gelassen, zu Puckfokussiert waren unsere Jungs vor dem eigenen Tor und vernachlässigten freie Spieler im Slot sträflich.
Das Spiel hätte auch zu unseren Gunsten ausgehen können, hätte man die sehr guten Chancen genutzt und hinten etwas cleverer gespielt. So haben wir ein Spiel verloren, nicht mehr und nicht weniger!
Jetzt noch 2 Spiele in dieser Meisterrunde, d.h. nochmal alles geben, Herz zeigen und Punkte holen!

U14
02.03.2017 JT Neumarkt/Auer- HCM Junior 9:4 (4:2,2:1,3:1)
Eine kämpferisch ansprechende Leistung mit einigen ungenutzten Großchancen und Unkonzentriertheiten in der Defensive haben zu einer deutlichen Niederlage geführt, die eigentlich nicht dem Spielverlauf entspricht. Die Mannschaft hat trotz der Unmöglichkeit in der Tabelle weiter nach vorn zu kommen gezeigt, dass sie bemüht ist und dass jeder Spieler Spaß am Eishockeyspielen hat.
Jetzt wartet in der Meisterschaft zuhause mit Eppan unser letzter Gegner in dieser Saison. Zum Abschluss wollen wir natürlich noch eine gute Leistung bringen und zeigen wofür wir das ganze Jahr geschuftet und gerackert haben!
Let`s go boys

U10
7. Bambini-Turnier 2017 in Landsberg am Lech!
Am Freitag am frühen Nachmittag brachen wir endlich nach Landsberg am Lech auf. Schon Tage zuvor zählten die Kinder die Nächte und waren schon sehr aufgeregt und gespannt auf dieses tolle, schöne, strenge Turnierwochenende.
Nach einer eher kurzen Nacht, in der die Aufregung immer mehr gestiegen ist ging es um 8:30 mit dem Eröffnungspully endlich los:
Sobald der Puck das Eis berührte konnten wir unsere kleinen, großen Adler rackern sehen. Von der Ersten bis zur letzten Sekunde gaben Sie alles und konnten durch diese Arbeitseinstellung eine sich anbahnende 4:2 Niederlage in den letzten Minuten in ein 4:4 Unentschieden umwandeln. Nach diesem ersten Spiel war uns klar, es werden noch schöne Spiele folgen....
So war es auch: in den beiden darauffolgenden Begegnungen ließen sich die Jungs und Mädels nicht bitten und spielten mit engagiertem Einsatz bis zur Schlusssirene. Das wurde mit dem ersten Tabellenplatz in der Vorrunde belohnt.
Die Zwischenrunde wurde natürlich für alle härter:
Die Füße wurden schwerer, aber der Wille und Einsatz wurde größer. So zeigten unsere kleinen Athleten was in ihnen steckt. Auch den Tabellen Erst- und Zweit- Platzierten wurde kein Geschenk gemacht, diese mussten sich ihren "Sieg" hart gegen unsere Mannschaft erarbeiten.
Am Ende spielten wir um den aus unserer Sicht hervorragenden siebten Platz:
Dieses letzte Spiel war das Ergebnis der hart erarbeiteten Spiele. So konnten wir bereits beim Aufwärmen sehen, dass die Meraner noch einmal all ihre Kräfte sammelten und ein schönes Abschlussspiel absolvieren möchten. So war es auch: 32 Minuten rannten sie und gaben ihr Bestes. Wechsel für Wechsel. Auch die unermüdlichen Fans auf der Tribüne konnten die Jungs und Mädels im letzten Spiel bis in die letzte Sekunde antreiben. So konnten wir einen hart erarbeiteten 2:1 Sieg unser nennen und fixierten so den siebten Platz.
....es war ein sehr schönes Wochenende, die Jungs entwickelten sich weiter und konnten uns zeigen was es heißt als Mannschaft zu arbeiten. Wir sind stolz auf euch macht weiter so!!
Zum Schluss möchten wir uns bei allen Betreuern für ihre hervorragende Arbeit an den zwei anstrengenden Tagen bedanken. Des Weiteren alle Eltern die dieses Wochenende möglich gemacht haben und ihre kleinen Schützlingen immer motivieren und anfeuern. 

Heimturnier U10
Am Sonntag war nicht nur das Turnier im Landsberg am Lech, sondern auch unserer u10 Heimturnier in Meran.
An diesem Turnier spielten dieses Mal alle jüngeren Spieler unserer großen Mannschaft.
Von Anfang an war uns allen klar: das wird eine sehr schwere Aufgabe für unsere Kleinen. Doch wir wissen auch was in Ihnen steckt und was sie können! Deshalb waren wir sehr gespannt was sie uns zeigen...
Kampfgeist, eine unserer Stärken war auch in Meran ein großes Thema. Die Jungadler zeigten uns was es heißt an sich zu glauben und auch wenn es schwer ist bis zum Schluss zu spielen und ihr Bestes zu geben.
...mit dieser schönen positiven Grundeinstellung können unsere Spieler ständig wachsen...
So konnten Sie auch am Ende des Turniers als sehr junge Mannschaft den etwas Größeren das Spiel erschweren und auch einen Sieg ihren nennen.
Die Trainer sind sehr stolz auf euch! Ihr habt uns gezeigt dass ihr bereit seid, an die schweren Aufgaben die wir euch ab und an stellen-, heran zu gehen und daran zu wachsen. 

OK
MORE INFO